Die Halle ist ab dieser Woche geschlossen. Erstes Training wieder am 16.05. Bis dahin frohe Ostern!

Ausflug des TTV nach Traben-Trarbach

Zum mittlerweile dritten Mal lud der Verein am 9. Dezember zu einem Tagesevent ein, um sich hiermit bei allen Helfern des vergangenen Jahres zu bedanken.

Das Ziel des Tagesausfluges lautete in diesem Jahr Traben-Trarbach, was bei Moselkennern, vor allem aber unter Weihnachtsmarkt-Insidern als Geheimtipp gilt und somit verschiedenste Zielgruppen ansprach.

Von Edenkoben aus startete unsere knapp 25-köpfige Truppe per Reisebus, wo sie zu Beginn durch unseren 1. Vorsitzenden Jürgen Messemer begrüßt und auf den Tag eingestimmt wurde. Natürlich wurde auch hier für das leibliche Wohl der Reisenden, in Form eines als Lunch-Paket verpackten Sekt-Frühstückes, gesorgt, so dass alle Teilnehmer gut gestärkt in den Tag starten konnten!

Nach der Ankunft in Traben-Trarbach wartete direkt der erste Programm-Punkt auf unsere Reisegruppe, wofür wir allerdings das Gefährt und den Untergrund wechseln mussten. Es ging nun nämlich per Schiff durch das Moseltal, wo allerlei Natur und historische Bauten bestaunt werden konnten. Passend zur Jahreszeit wurde dazu Glühwein und Christstollen, quasi als Appetizer für das anschließende Mittagessen, gereicht.

Um das Mittagessen bzw. das entsprechende Gasthaus zu erreichen, traten wir nach dem Anlegen des Schiffes einen kurzen Fußmarsch durch Traben-Trarbach an, wobei wir einen ersten Eindruck vom Charme der beschaulichen Kleinstadt erhaschen konnten. Das Mittagessen fand dann in der „historischen Stadtmühle“ statt, welche durch ihre Auswahl von lokalen bis überregionalen Gerichten für alle Geschmäcker etwas zu bieten hatte und durch ihren rustikalen Flair zu beeindrucken wusste.

Im Anschluss erwartete uns die Besitzerin des Weingut Kaess, um uns im Rahmen einer Glühwein-Wanderung durch die angrenzenden Weinberge zu führen und die Geschichte des Weinbaus näherzubringen. Auch die eisigen Temperaturen konnten die tolle und heitere Stimmung nicht trüben, was sicherlich auch am Genuss des heißen Glühweins lag.

Höhepunkt des Tages war dann der Besuch des Weihnachtsmarktes, welcher sich in Form mehrerer kleinerer oberirdischer, vor allem aber unterirdischer Stationen in vielen großen Kellerräumen über die ganze Stadt verteilte. Von kulinarischen Spezialitäten über ausgefallene, handgemachte Kleidung bis hin zu exotischen Dekorationsartikeln lieferten die zahlreichen Stände eine Vielzahl pfiffiger Geschenke für das anstehende Weihnachtsfest. Aufgrund der bereits fortgeschrittenen Tageszeit war die gesamte Stadt in Kerzen- und Fackelschein getaucht, so dass sich bei allen Besuchern eine weihnachtliche Stimmung einstellte.

Auf dem Rückweg nach Edenkoben waren sich dann allesamt einig, dass es sich wieder einmal um einen perfekt geplanten Ausflug des TTV handelte und dass dies unbedingt wiederholt werden sollte.

Abschließend soll noch einmal allen Helfern, den engagierten Mitgliedern sowie deren Angehörigen gedankt und hervorgehoben werden, dass ein intaktes Vereinsleben wie das unsere nur durch eine solche ehrenamtliche Mitarbeit ermöglicht wird.